Anzeige

Nürtingen

Ein Publikumspreis für gutes Bauen

18.06.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger dürfen über Architektur abstimmen – Im Meistermax sind 46 Vorschläge zu sehen und zu bewerten

Seit 1969 wird alle drei Jahre in Baden-Württemberg der renommierte Hugo-Häring-Preis des Bundes Deutscher Architekten (BDA) vergeben, der nach dem 1882 in Biberach geborenen Architekten Hugo Häring benannt ist. Erstmals wird dabei ein Publikumspreis vergeben. Die Ausstellung dazu findet demnächst in Nürtingen statt.

NÜRTINGEN (ios). Die Auszeichnung kann einem Bauwerk, einer Gebäudegruppe, einer realisierten städtebaulichen Planung oder einem Ingenieurbauwerk innerhalb Baden-Württembergs verliehen werden. Die Anerkennung wird dem Bauherrn und dem Architekten für ihr gemeinsames Werk erteilt.

Das Auszeichnungsverfahren ist zweistufig und erstreckt sich über zwei Jahre: Die erste Stufe ist die „Hugo-Häring-Auszeichnung“, die in diesem Jahr in den 16 Kreisgruppen des BDA Baden-Württemberg durchgeführt wird. Wer 2012 nach dem „Hugo-Häring-Landespreis“ greifen möchte, salopp der „Große Hugo“ genannt, muss zuvor diese Hürde des Auswahlverfahrens „Auszeichnung guter Bauten“ überwinden.

Da der Preis sowohl an die Architekten als auch deren Bauherren vergeben wird, spiegelt er eine der wichtigsten Grundlagen guten Bauens wider: eine harmonische Zusammenarbeit von Architekt und Bauherr.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Anzeige

Nürtingen