Anzeige

Nürtingen

Ein Namensbutton als Andenken

31.07.2010, Von Lisa Kübler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Freitag waren bei Heller „Betriebsferien“: Schüler besuchten Werkstätten, Lagerbereich und Konstruktionsabteilungen

„Ich finde es toll, dass ihr einen Ferientag opfert, um bei den Betriebsferien mitzumachen“, lobt Ausbildungsleiter Gerhard Mack die 23 jungen Menschen, die in Reih und Glied vor ihm sitzen. Am Freitagvormittag durften sie bei dem Projekt „Betriebsferien“ die Firma Heller in Nürtingen genau unter die Lupe nehmen.

NÜRTINGEN. Im Rahmen der vom Landkreis Esslingen ausgeschriebenen „Betriebsferien“ haben Schüler in diesem Jahr zum sechsten Mal die Möglichkeit, einen Blick in den Berufsalltag verschiedenster Firmen zu werfen. Das lassen sich viele nicht entgehen.

Trotz der Sommerferien war der Andrang an der Hauptpforte bei der Firma Heller am Freitagmorgen groß. Hauptsächlich Jungs waren zu sehen. Am Ende nahmen zwei Mädchen teil. „Eigentlich würden wir uns unter unseren Mitarbeitern mehr weibliche Unterstützung wünschen, aber wir haben meistens männliche Bewerber“, sagt Mack, der Ausbildungsleiter. Nur bei den Technischen Zeichnern gibt es mehr Frauen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Anzeige

Nürtingen