Anzeige

Nürtingen

Ein Mix aus Angst und Wut

06.08.2016, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die politische Situation in der Türkei spaltet die türkische Gemeinde in Nürtingen

Der versuchte Militärputsch in der Türkei vor einigen Wochen schlägt hohe Wellen – bis nach Nürtingen. Mittlerweile geht im Internet eine Liste mit angeblichen „Gülen-Terroristen“ aus der Region umher. In Gesprächen mit Nürtinger Türken wird deutlich, wie gespalten die Gemeinde wirklich ist und wie nahe derzeit Furcht und Zorn beieinanderliegen.

Foto: Fotolia

NÜRTINGEN. Sekip Ayten steht vor seinem Lebensmittelladen in der Kirchheimer Straße. Kunden muss er gerade nicht bedienen: „Seit dem Putschversuch in der Türkei kommen weniger Leute bei mir einkaufen“, sagt er. „Und wer doch zum Einkaufen kommt, wird von anderen Leuten gemobbt.“

Ayten wird beschuldigt, der Gülen-Bewegung anzugehören. Er ist Gründungsmitglied des Nürtinger Lerntreffs. Einer Einrichtung, der nachgesagt wird, mit der Gülen-Bewegung zu sympathisieren. Derjenigen Bewegung, die von der türkischen Regierung für den versuchten Putsch verantwortlich gemacht wird.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 13% des Artikels.

Es fehlen 87%



Anzeige

Nürtingen