Anzeige

Nürtingen

Ein gutes Ende für die Enten?

10.01.2018, Von Daniel Jüptner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Oberbürgermeister lenkt ein im Entenstreit – Das SWR-Fernsehen berichtet heute Abend in der Landesschau

Bald wird Ente Paula wieder ihrer Arbeit als Schneckenschreck aufnehmen. Hier bekommt sie ihr Futter noch von Gärtnerei-Mitarbeiterin Larissa Sottmann. Foto: Jüptner

NÜRTINGEN. Selten haben Tiere so sehr die Gemüter der Nürtinger erhitzt, wie die Indischen Laufenten von Gärtnermeister Friedemann Hieber. Wie berichtet, fühlte sich der Inhaber der Gärtnerei Liehr in Zizishausen überrannt vom vermeintlichen Verbot der Stadt, seine Enten weiterhin freilaufend zu halten. Doch ein Gespräch mit Oberbürgermeister Otmar Heirich brachte jetzt Klarheit, auch künftig dürfen die Enten ohne Umzäunung das für sie schmackhafte Ungeziefer auf dem Gelände der Gärtnerei naschen. Dies bestätigt die Pressestelle der Stadt auf Anfrage nochmals.

Der Streit um Ente Paula und ihre Familie hat nun ein für alle glückliches Ende genommen. Wie berichtet, berief sich die Stadt Nürtingen darauf, gegenüber Gärtnermeister Hieber Empfehlungen und Hinweise zur artgerechten Haltung ausgesprochen zu haben. Hieber sah darin indes ein „Verbot“ der freilaufenden Haltung seiner Laufenten.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 41%
des Artikels.

Es fehlen 59%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen