Anzeige

Nürtingen

Ein Fest im Wilden Westen

29.12.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Reitverein Nürtingen stellte sein Weihnachtsreiten unter das Motto „Der Schuh des Manitu“

Das Weihnachtsreiten im Reitverein Nürtingen stand in diesem Jahr unter dem Motto „Der Schuh des Manitu“. Mit bunten Dressur- und Springquadrillen sowie lustigen Spiel- und Tanzeinlagen entführten die Mitwirkenden die Zuschauer in den Wilden Westen.

Die Schoschonen verhandeln mit Abahachi und Ranger. pm

NÜRTINGEN (pm). Die Organisation und die Umsetzung der vielen Ideen lag vor allem in den Händen der Jugendwartin Sonja Branz und Jugendsprecherin Carolin Friedel.

Zur Story: Abahachi (Carolin Friedel) und sein Blutsbruder Ranger (Felicitas und Charlotte Röhl) handeln sich den Zorn der Schoschonen, dargestellt von den jüngsten Mitgliedern des Vereins Nürtingen unter Leitung von Larissa Ruff, ein. In deren Augen sind die beiden die Mörder des Häuptlingssohnes (Amelie Bareiss) und haben sie zudem noch um Geld betrogen. In Ermangelung eines Kriegsbeils wird der Klappstuhl ausgegraben, die Schoschonen ziehen in den Krieg.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Anzeige

Nürtingen