Nürtingen

Ein buntes Ross für das Roßdorf

28.06.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dieses bunte und etwa elf Meter hohe Kunstwerk ziert seit Kurzem die Wand eines dreistöckigen Hauses in der Grünewaldstraße 22-26 im Roßdorf. Verantwortlich dafür sind Konfirmanden der evangelischen Stephanusgemeinde. Zuerst übten sie an der „Wall of Fame“ am Skaterplatz in einem Workshop mit der Kunsttherapeutin Elisa Graf den Umgang mit der Sprühdose. Danach wurde die Fassade innerhalb von vier Tagen besprüht. „Die Jugendlichen waren super motiviert, haben dem Regen getrotzt und wollten kaum aufhören zu sprühen“, so Graf. Bei der Gestaltung wurde Bezug auf das Roßdorf genommen: „Die für den Stadtteil charakteristischen Hochhäuser wurden aufgegriffen und das bunte, fröhliche Bild soll für schöne, fröhliche Kindheitserinnerungen, Freiheit und Fantasie stehen“, sagt Graf. Unterstützt wurde das Projekt von der Kreisbaugenossenschaft, die das gesamte Vorhaben finanzierte und die Ideen der Jugendlichen genehmigte. pm

Nürtingen