Anzeige

Nürtingen

Eigenes Zuhause statt Heimplatz

21.02.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Integratives Bauprojekt der Behinderten-Förderung-Linsenhofen

FRICKENHAUSEN-LINSENHOFEN (pm). Ein integratives Bauprojekt in Linsenhofen nahm seinen Anfang: der Umbau und die gleichzeitige Modernisierung eines stark sanierungsbedürftigen Wohnhauses in Linsenhofen. Nach zirka einjähriger Bauzeit wird es als Zuhause für bis zu fünf geistig behinderte Menschen dienen, die bisher in einem Wohnheim der Behinderten-Förderung Linsenhofen (BFL) leben und dann in das sogenannte betreute Wohnen wechseln können.

Der integrative Charakter dieser Maßnahme ergibt sich daraus, dass die für das betreute Wohnen vorgesehenen Menschen bei der Sanierung und dem Umbau ihres eigenen späteren Wohnraumes mitarbeiten, und zwar mit Freude. Es bedurfte keiner Überredungskunst, die Bereitschaft hierfür zu wecken. Die Aussicht auf ein eigenes Zuhause verlieh ihnen Flügel.

Unter der Leitung des Architekten und der fachmännischen Betreuung durch den hauseigenen Bautrupp der BFL werden Mauern abgetragen, Böden entfernt, Fliesen gelegt und Badewannen eingebaut. Somit arbeiten behinderte und nicht behinderte Menschen gemeinsam an einem Projekt.

Die BFL kommt mit dieser Maßnahme einer Forderung der Kostenträger entgegen, in diesem Falle des Landkreises Esslingen, die Heimunterbringung für Menschen mit einer geistigen Behinderung zu vermeiden oder zu beenden. Stattdessen sollen mehr ambulante Angebote, wie das betreute Wohnen, zum Zuge kommen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Anzeige

Nürtingen