Nürtingen

DRK: Richtfest in Rekordzeit

14.08.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wer hätte beim Spatenstich am 10. April wirklich daran geglaubt, dass bereits nach 119 Tagen die Einsatzkräfte und die Verantwortlichen vom Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Nürtingen-Kirchheim/Teck, das Richtfest für ihr neues Katastrophenschutz-Zentrum in Owen feiern könnten? Doch am vergangenen Freitag war es wirklich schon so weit. Von Bauverzögerung, wie sie fast jeder Bauherr kennt, kann bei diesem Bauvorhaben nicht die Rede sein. Voller Stolz berichteten bei den Feierlichkeiten die Architekten Ulrich Brost und Andreas Schober sowie die beteiligten Baufirmen, der Kreisverbandsvorsitzende Rolf Siebert und Rafael Dölker, Vorsitzender der DRK-Zukunftsstiftung Nürtingen-Kirchheim/Teck, einstimmig, dass man leicht vor dem Zeitplan liegt. Nach den Festreden waren die Schattenplätze in der neuen Fahrzeughalle sehr begehrt. Die circa 100 Gäste wurden von der DRK-Bereitschaft Lenninger Tal bewirtet. Was durch die großzügige private Grundstücksspende der Eheleute Ernst und Anita Tscheulin erst ermöglicht wurde, kann jeder durch eine Spende weiter unterstützen, denn bei einem Bauvolumen in Höhe von circa 1,3 Millionen Euro sind die ehrenamtlichen Katastrophenschützer beim Kreisverband Nürtingen-Kirchheim/Teck vom Deutschen Roten Kreuz dringend auf die Unterstützung aus der Bevölkerung angewiesen. Weitere Infos zum Bauvorhaben unter www.wir-sind-vorbereitet.de im Internet. rr

Nürtingen

Der Skatepark ist jetzt eine Baustelle

Die Nürtinger Anlage zwischen Freibad und Hallenbad hat keine Miniramp mehr – Zwei andere Teile werden ersetzt

Die Anlage ist kaum wiederzuerkennen. Noch im Dezember wurde die bei Skateboardern beliebte Minirampe hinter dem Nürtinger Hallenbad befahren,…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen