Nürtingen

Die Welt braucht Wasser: 555 Euro von Pfadis

16.07.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit einem Bild im saftigen Grün machten die St.-Georgs-Pfadfinder in Nürtingen (DPSG) auf ein Thema aufmerksam, das gerne in Vergessenheit gerät: Allein im südlichen Afrika sind rund 50 Millionen Menschen vom Hunger bedroht. Der Grund: kein Regen, kein Wasser, eine Dürrekatastrophe bedroht weite Landstriche. Das Ausmaß der Katastrophe, vor allem in den entlegenen ländlichen Regionen wird erst bemerkt werden, wenn es längst zu spät ist. In den Gruppenstunden der Wölflinge, das sind die Kleinsten, aber fortlaufend auch bei den älteren Kindern und den Jugendlichen bekommt in diesem Jahr das Thema „Wasser“ eine besondere Aufmerksamkeit. Schon werden Kollagen erstellt, Wasserverbräuche gemessen, bei Bachwanderungen Staudämme gebaut und wassergetriebene Maschinen entworfen. „Das ,Learning by doing‘ spielt bei uns Pfadfindern eine ganz besondere Rolle, deshalb werden wir dieses lebenswichtige Thema mit erfahrungsstarken Projekten angehen“, war aus der Leiterrunde zu hören, in der beschlossen wurde, den Spendenerlös der vergangenen Friedenslichtaktion, 555 Euro, diesem Projekt der DPSG zuzuführen. msc

Nürtingen