Anzeige

Nürtingen

Die Vorlieben der OB-Kandidaten

23.09.2011, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In der Aufwärmrunde wurde nach Büchern, Filmen und Urlaub gefragt

NÜRTINGEN. Es ist nicht für jeden eine Selbstverständlichkeit, vor 900 Menschen zu sprechen. Erst recht nicht, wenn es um die berufliche Zukunft geht. So wie gestern bei der NZ-Podiumsaktion mit den sechs Kandidaten zur Oberbürgermeisterwahl im Festsaal der Stadthalle K3N. Eine Aufwärmrunde kann da Wunder wirken, kann Nervosität lindern – und ganz nebenbei den Bürgern ein etwas persönlicheres Bild der Kandidaten liefern. So fragten NZ-Redaktionsleiterin Anneliese Lieb und ihr Kollege Jürgen Gerrmann am Mittwoch zuerst nach literarischen und cineastischen Vorlieben des Sextetts.

Einige Lieblingsbücher hat Otmar Heirich. Karl May sei’s jetzt nicht mehr, eher Dan Browns „Da Vinci Code“. Im Kino hat er zuletzt den neuen „Harry Potter“ gesehen, bei seinem letzten Konzert hat er sich Rockröhre Bryan Adams angehört. Heirich urlaubt gerne mit seiner Familie in Italien, genießt das Ambiente – und nimmt dafür nach eigenem Bekunden Berlusconi in Kauf.

Sebastian Kurz hingegen sagte von sich, keine Leseratte zu sein. Er kümmere sich mehr um Fachliteratur und lese sonst nichts Spezielles. Das letzte Konzert, das er besuchte, sei „Stars in Concert“ gewesen, eine Produktion seines Vaters Bernhard Kurz. Entspannen tut Kurz am liebsten jährlich in Florida, die Schweiz und Österreich bezeichnet er als seine Naherholungsgebiete.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Anzeige

Nürtingen