Nürtingen

Die Nanzwiese wird bunter

25.08.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinsam mit sechs Flüchtlingen aus der Anschlussunterbringung auf der Nanzwiese bemalte der Künstler Andreas Mayer-Brennenstuhl von der Initiative „Nürtingen ist bunt“ selbst gebaute Stühle. Die Aktion fand am Mittwoch vor den Wohncontainern im Roßdorf statt. Christine Hasart, die Sozialarbeiterin der Nanzwiese, und Anette Schneider von der interkulturellen Kontaktstelle organisierten gemeinsam mit Mayer-Brennenstuhl die Aktion für die Flüchtlinge. Zuvor wurden die Stühle im Rahmen eines Projekts der Initiative in Zusammenarbeit mit der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule Nürtingen angefertigt. Gemeinsam mit Flüchtlingen bauten die Berufsschüler viele Stühle aus alten Kabeltrommeln und Brettern zusammen. Fast alle fertigen Stühle gingen an die Flüchtlingsheime in der Umgebung. Nur noch drei Stühle blieben übrig und diese wurden nun von den Bewohnern der Container bemalt. Ob die fertigen Stühle vor oder hinter der Unterkunft stehen werden, stand am Mittwoch noch nicht fest. „Schön wäre es, wenn sie vor den Containern stehen würden, damit sie jeder sehen kann und es hier bunter wird“, so Hasart. Im September werden nochmals ein paar Stühle gebaut und anschließend bemalt, kündigte Mayer-Brennenstuhl an. Sie sollen als Treffpunkt von Bewohnern und Roßdorfern dienen. den

Nürtingen