Anzeige

Nürtingen

Die Kunst hält im Blockturm Einzug

21.07.2010, Von Günter Schmitt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mitgliederversammlung der Regionalgruppe Nürtingen des Heimatbundes – Neue Gesichter im Vorstand

Der obere Raum des Blockturms wird die Gedenkstätte für den Nürtinger Maler und Zeichner Otto Zondler aufnehmen. Das wurde deutlich bei der am Montag im Hotel Pflum abgehaltenen Mitgliederversammlung des Schwäbischen Heimatbundes Nürtingen. Vorsitzender Horst Ansel ist optimistisch, dass die Gedenkstätte noch in diesem Jahr eingerichtet werden kann.

NÜRTINGEN. Damit wird dem Vermächtnis von Ottokarl Zondler, dem Sohn des Malers, Rechnung getragen. Er hatte dem Heimatbund das Haus der Familie übereignet mit der Maßgabe, eine solche Gedenkstätte einzurichten. Die Pläne, die Gedenkstätte in der Stadtapotheke einzurichten, haben sich nicht realisieren lassen. Horst Ansel lobte in diesem Zusammenhang die Zusammenarbeit mit der Stadt. Für die Kosten der Gedenkstätte hat der Heimatbund aufzukommen. Die sehr erfolgreiche Zondler-Ausstellung im Ackerbürgerhaus bildete, wenn man so will, den Vorlauf für die Einrichtung der Gedenkstätte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Anzeige

Nürtingen