Anzeige

Nürtingen

Die Helfer gehen als Freunde

02.08.2018, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Internationale Jugendworkcamp hat in Nürtingen viel Gutes getan und verabschiedet sich

Mit einem gemütlichen Pizza-Essen ging am Dienstag das internationale Jugendworkcamp zu Ende. Die Ortschaftsverwaltung Zizishausen wollte einfach nochmal Danke sagen für alles, was die jungen Leute aus aller Welt im Ortsteil geschafft hatten. Die Teilnehmer genossen den letzten gemeinsamen Abend und erzählten, wie sie Nürtingen erlebt haben.

Am Kindergarten Seestraße wurde der Barfußpfad wieder instand gesetzt. Foto: Hauber

NÜRTINGEN. Eigentlich war geplant, das Camp in Zizishausen auf dem Grillplatz ausklingen zu lassen. Dort hatten die Jugendlichen aus Europaletten einen Holzschuppen gebaut und den gleich mit Holz aus einer Putzaktion am Neckarufer bestückt. Doch die anhaltende Trockenheit veranlasste die Stadt, ab sofort ein Feuerverbot für alle öffentlichen Grillplätze zu verhängen, weshalb das Treffen in eine Pizzeria verlegt wurde.

Eingeladen waren nicht nur die jugendlichen Helfer, sondern auch ihre Zizishäuser Anleiter Albert Rinderle, Heinz Vorbrugg, Franz Irowitz, Helmut Griesinger und Heinrich Brodbeck. Sie hatten das Fachwissen beigesteuert, das die Helfer fleißig umsetzten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Anzeige

Nürtingen