Anzeige

Nürtingen

„Die Freude nicht verbieten“

31.12.2009, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Feuerwerk wird wohl auch zu Silvester 2009 nicht gespart – Polizei stellt sich auf harte Nacht ein

Flammende Sterne über Nürtingen: In ein paar Stunden wird auch der Himmel über Hölderlins Heimat in gleißenden Farben erstrahlen und das neue Jahr mit viel Getöse begrüßt. Polizei und Feuerwehr stellen sich schon auf eine unruhige Nacht ein. Denn eins zeichnete sich schon gestern ab: Auch in der Krise halten sich die Menschen beim Knallen nicht zurück.

NÜRTINGEN. Keinen Rückgang des Absatzes spürte gestern zum Beispiel Frieder Henzler. Im Vergleich zum Vorjahr. Wählt man die 80er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts als Vergleichs-Zeitraum, dann sieht die Sache schon etwas anders aus: Die Supermärkte haben seinem Schneidwaren-Geschäft in der Innenstadt den Rang abgelaufen, im Vergleich zu vor 20 Jahren ist sein Silvester-Umsatz bescheiden und hat sich in die großen Ketten verlagert.

Das heißt nun freilich nicht, dass er nichts mehr verkauft. Seine Kunden halten ihm schon die Treue. Und sie scheinen genauso viel für die Knallerei auszugeben wie in den Jahren zuvor: „Ich habe nicht den Eindruck, dass die Leute sparen. Es gibt allenfalls einen schleichenden Rückgang.“ All das seien indes nur Vermutungen, die Leute entschieden sich sehr kurzfristig. Genaueres könne er erst heute um 15 Uhr sagen, wenn er seinen Laden schließe.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Nürtingen