Anzeige

Nürtingen

Die ersten Hardter Highlandgames zogen viele Zuschauer an

18.06.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Die Teilnahme ist nur im Kilt gestattet“, sagte Andi Deuschle, Lokalmatador und Organisator der ersten Hardter Highlandgames (im Bild). AmSamstagabend gings auf den Schlagwiesen bereits mit dem Elfmeterturnier und dem Steinstoßwettbewerb los. Hier waren nur Hardter am Start. Gewonnen hat das Steinstoßturnier Michael Müller bei den Männern und Monika Lang bei den Frauen. Beim Elfmeterschießen hatte die Hardter Feuerwehr die besten Schützen in ihren Reihen. Gesternmittag dann wurden auf den Schlagwiesen schwere Geräte geworfen. Den Anfang machte der Zehn-Kilo-Hammer, gefolgt vom „Distance“, sozusagen ein 12,5 Kilogramm schwerer Schleuderball. Das Steinstoßen mit dem 7,25 Kilogramm schweren Stein und der Steinhochwurf folgten. Den Abschluß bildete wie immer der „Cabertoss“, das Baumstammdrehen. „Das ist das klassische schottische Programm“, sagte Deuschle, der insgesamt 12 starke Männer und eine starke Frau aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Hardt eingeladen hatte. Die zahlreichen Zuschauer waren begeistert und wenn die starken Männer und Frauen mal Pause machten, wurden sie von „Piper Mike“ mit seinem Dudelsack mit schottischen Weisen unterhalten. jh

Nürtingen