Nürtingen

Die Elternschaft auf Eis legen?

31.10.2014, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wie denken Frauenärzte, Theologen und Gleichstellungsbeauftragte aus der Region über das Thema „Social Freezing“?

Wann ist der richtige Zeitpunkt, um Kinder zu bekommen? Mit der Methode des Eizellen-Einfrierens gibt es mehr Antworten als früher auf diese Frage. Durch die Schlagzeilen ging in den vergangenen Tagen, dass Facebook und Apple ihren Mitarbeiterinnen dieses „Social Freezing“ bezahlen. Wie sinnvoll das ist, wollten wir von Kirchen, Frauenbeauftragten und Gynäkologen erfahren.

Künstliche Befruchtung im Reagenzglas: die moderne Medizin erlaubt es, das Kinderkriegen zu verschieben. Bild: Fotolia

Zunächst muss man wissen, dass es in US-amerikanischen Unternehmen nicht unüblich ist, gute Mitarbeiter mit Sonderleistungen zu locken und zu binden. Das können Betriebskindergärten sein, Freizeiteinrichtungen oder medizinische Leistungen, was im Falle des US-amerikanischen Gesundheitssystems durchaus attraktiv ist. Im konkreten Fall wird Mitarbeiterinnen angeboten, sich Eizellen entnehmen und einfrieren zu lassen, um zu einem späteren Zeitpunkt mit Hilfe dieser Eizellen doch noch Mutter werden zu können. „Social Freezing“ ist das Schlagwort (siehe unsere Umfrage unten).

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 16%
des Artikels.

Es fehlen 84%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen