Nürtingen

Die Brücke wird bald geflickt

11.01.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Es fällt sofort ins Auge, wenn man in Nürtingen über die Eisenbahnbrücke in die Rümelinstraße fährt: das spektakulär eingedrückte Geländer, notdürftig gesichert mit Absperrband. Am 13. Oktober bereits hatte eine Frau aus Unachtsamkeit die Kontrolle über ihren Opel Corsa verloren und war in das Geländer gekracht. Viele fragen sich, wann es endlich repariert wird. Gunter Baisch, Bauleiter im Nürtinger Tiefbauamt berichtet, dass es einige Zeit dauert, bis das passende Gitter geliefert werden kann. Derzeit sei es in der Verzinkerei, komme aber demnächst. Dann müsse man sehen, ob es warm genug zum Betonieren ist: „Ich kann nicht versprechen, dass es bis Ende Januar repariert ist“, sagt Baisch. Die Kosten von etwa 3000 Euro trägt die Versicherung der Verursacherin. bg/Foto: Einsele

Nürtingen