Nürtingen

Der Wald ist im Klimastress

08.12.2010, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wärmeres Klima sorgt für höheren Holzzuwachs, aber auch für stärkere Pilzanfälligkeit der Bäume im Nürtinger Stadtwald

Der Waldzustandsbericht des Landwirtschaftsministeriums bescheinigt dem baden-württembergischen Wald zunehmende Gesundheit. Diesen Eindruck bestätigt auch der Nürtinger Förster Richard Höhn. Der Zustand des Waldes in seinem Revier sei „am oberen Rand“. Jedoch mache sich der Einfluss des Klimawandels bemerkbar.

NÜRTINGEN. „Es ist immer schwer, einen solchen Bericht auf ein so kleines Gebiet runterzubrechen“, gesteht Förster Richard Höhn. 303 Messpunkte im gesamten Land werten die Mitarbeiter der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg jedes Jahr aus. Aus den gesammelten Messdaten schließen sie auf den Zustand des Waldes. Gerade einmal vier dieser Messpunkte befinden sich im Nürtinger Revier.

Dem Wald dort bescheinigt Höhn gute Böden. Im Gegensatz zu anderen Regionen im Land, die mit Übersäuerung oder Nährstoffmangel zu kämpfen hätten, stimme die Bodenchemie zwischen Neckar und Alb. Auch habe es genügend Niederschlag gegeben. „Der Waldzustand hier befindet sich am oberen Rand der Bewertungsskala“, sagt Höhn.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 23%
des Artikels.

Es fehlen 77%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen