Nürtingen

Der letzte Häuptling

15.12.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(bg) Am 15. Dezember des Jahres 1890 starb der berühmte Indianerhäuptling Sitting Bull auf unnatürliche Weise: er wurde erschossen, als er Widerstand gegen seine Festnahme durch die Armee und mit ihr verbündete Indianer leistete. Das konsequente Ende eines widerständigen Lebens, auch wenn Sitting Bull bei Buffalo Bills Zirkus den Wilden in der Manege gab.

Sitting Bull, ein Häuptling und Medizinmann der Hunkpapa-Lakota-Sioux. wurde ums Jahr 1831 in South Dakota geboren. Die Zeiten waren schwierig, denn die europäischen Einwanderer betrieben so hemmungslos ihre Landnahme, als hätten sie mit Amerika einen leeren Kontinent vorgefunden. Sitting Bull, einer der führenden Köpfe des indianischen Widerstandes, war maßgeblich an der legendären Niederlage von General George Armstrong Custer am Little Bighorn im Jahr 1876 beteiligt, einem der größten militärischen Erfolge der amerikanischen Ureinwohner.

Das ließen die Weißen nicht auf sich sitzen und verscheuchten Sitting Bull ins kanadische Exil. Der Hunger trieb ihn wieder nach Hause und er kapitulierte mit seinem Gefolge 1881. Er ließ durch seinen sechsjährigen Sohn sein Gewehr übergeben und äußerte den Wunsch, der Junge möge die Lebensart der Weißen lernen.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 42%
des Artikels.

Es fehlen 58%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen

Katze an Bord

Ein lustiges Erlebnis hatte unsere Leserin Petra Schlosberger am Donnerstag. Sie nutzte das schöne Wetter, um eine Radtour zu unternehmen und radelte den Neckartalradweg entlang. In der Nähe des Nürtinger Schlachthofes legte sie auf einer Bank eine kleine Rast ein. In der warmen Herbstsonne…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen