Anzeige

Nürtingen

Der „Kletter Braicours“ wird gebaut

30.06.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Seit dem Ende der Pfingstferien sind die Arbeiten am Kletterparcours der Nürtinger Braikeschule in vollem Gange. Mitarbeiter der Stuttgarter Firma Kukuk, die den Parcours entworfen hat, leiten ehrenamtliche Helfer an. Sämtliche Klettergeräte des Bewegungsparcours sind aus natürlichen Materialien. Eifrig schleifen Mütter die Holzstämme ab, andere Helfer schleppen die schweren Robinienstämme, aus denen der gesamte Parcours zusammengesetzt wird. Das Holz kann unbehandelt bleiben, weil es sehr witterungsbeständig ist. Einen der Höhepunkte des „Kletter Braicours“ bilden vier massive Granitblöcke, die den Kindern später als Kletterfelsen dienen. Mehr als 50 000 Euro kostet die gesamte Anlage. Ein Großteil davon wurde durch Spenden finanziert. „Die Höhe der Spenden ging vom Taschengeld eines Schülers bis hin zu mehreren Tausend Euro“, berichtet Schulleiterin Helga Wisotzky. Die Stadt Nürtingen hat ebenfalls 15 000 Euro zur Verfügung gestellt. Doch nicht nur Geld wurde gespendet. „Die ideelle und praktische Mithilfe sind unbezahlbar“, betont Wisotzky. So arbeiten beispielsweise Eltern und Studenten der HfWU jeden Tag an der Anlage. Andere Freiwillige organisieren Tag für Tag das Mittagessen für die Helfer. Bis zum Samstag, 9. Juli, sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Für diesen Tag plant die Schule eine kleine Einweihungsfeier. psa


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Anzeige

Nürtingen