Nürtingen

Der alte Friedhof soll zu einem Park umgewidmet werden

24.07.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der alte Nürtinger Friedhof an der Stuttgarter Straße soll im nächsten Jahr, wenn die Ruhezeit für das letzte Grab abgelaufen ist, entwidmet und mit seinen schönen Bäumen zu einem Park umgestaltet werden. Der Schwäbische Heimatbund hat schon im letzten Jahr vorgeschlagen, dass die Stadt die Unterhaltungslast für die erhaltenswerten Grabmale übernimmt. Inzwischen hat die Stadt mit 18 Angehörigen der als erhaltenswert eingestuften Grabmale Kontakt aufgenommen. Zwölf Familien können sich eine Übergabe des Grabmals in das Eigentum und die Unterhaltungslast der Stadt vorstellen und würden die Grabpflege aufgeben. Zwei Angehörige wollen das Grabmal und die Grabpflege behalten. Auf den Brief der Stadt haben noch nicht alle betroffenen Personen reagiert. Der Gemeinderat hat in der letzten Sitzung die für die Unterhaltung erforderlichen Haushaltsmittel in Höhe von 80 Euro je Grabmal bewilligt. Die Gelder werden erstmals 2016 in den Haushaltsplan der Stadt Nürtingen eingestellt. Außerdem ist geplant, die in den alten Plänen eingezeichneten Wege wieder herzustellen. Die Kosten für einen Splittbelag und eine Stahleinfassung betragen laut einer Schätzung des Tiefbauamtes circa 132 000 Euro. Kosten für zusätzliche Sitzgelegenheiten sind mit rund 8000 Euro veranschlagt. Mit dem Landesdenkmalamt möchte die Stadt noch abklären, ob es für die Umwandlung in eine Grünanlage mit Gedenkeinrichtungen Zuschüsse gibt. ali/Foto: jh

Nürtingen