Anzeige

Nürtingen

Christen und Muslime zeigen Einigkeit

31.01.2011, Von Stefan Eichhorn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Viel Positives wird mit dem Thema Islamunterricht an Schulen und Universitäten verbunden

Noch fehlen qualifizierte Lehrkräfte, doch die Weichen für islamischen Religionsunterricht sind gestellt. Über die Vorteile und Ziele waren sich die Teilnehmer des christlich-islamischen Dialogs einig.

NÜRTINGEN. Der Christlich-islamische Gesprächskreis und das Interkulturelle Forum der Stadt hatten am Freitagabend zu einem Vortrag mit anschließender Podiumsdiskussion eingeladen. Rund 70 Gäste konnte Katrin Fehrle von der Geschäftsstelle Bürgerengagement in der Glashalle des Rathauses begrüßen, bevor Markus Fritz, Pastoralreferent der Katholischen Kirchengemeinde und Moderator des Abends, die einleitende Frage stellte: „Wie wollen wir Menschen mit unterschiedlichen Religionen unser Zusammenleben gestalten?“.

Unter dem Titel „Gelebte Religiosität in einer modernen Gesellschaft“ referierte Abdelmalik Hibaoui, Mitarbeiter der Abteilung Integration bei der Stadt Stuttgart sowie Teilnehmer der Deutschen Islamkonferenz, zum Thema Islamunterricht an deutschen Schulen.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 22%
des Artikels.

Es fehlen 78%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen