Anzeige

Nürtingen

Chor im Unterland

25.08.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NT-HARDT (pm). Der diesjährige Ausflug des Gemischten Chors Hardt führte ins Heilbronner Land. Der erste Halt war in den Löwensteiner Bergen mit Blick auf die Burgruine „Weibertreu“. Danach ging es nach Heilbronn zur Schiffsanlegestelle zu einer Hafenrundfahrt. Man konnte schön das Gartenschaugelände vom Wasser aus besichtigen und die Industriegebäude sehen, die ihre Produkte über den Neckar verschiffen.

Von Brackenheim hatte man einen herrlichen Blick ins Zabergäu. Eine Winzerin begleitete die Gruppe mit dem Bus durchs Zabergäu, erklärte die Weinorte, den Anbau und alles was zum Weinanbau dazugehört. Eine Secco-Verkostung auf dem Heuchelberg und eine Weinprobe in Dürrenzimmern durften nicht fehlen.

Der letzte Anlaufpunkt des heißen Tages war Schloss Beilstein, wo man in gemütlicher Runde den Tag ausklingen lassen konnte. In Hardt wieder angekommen, verabschiedeten sich alle zufrieden von den Ausflugsplanern Manfred Schäfer und Herbert Klemmer.

Die Probestunden des Gemischten Chores beginnen wieder am Donnerstag, 13. September, um 20 Uhr in der Gemeindehalle.

Anzeige

Nürtingen