Nürtingen

Chlor in Teilen des Nürtinger Trinkwassernetzes

10.06.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Gesundheitsamt rät, die Wasserleitungen durchzuspülen

NÜRTINGEN (pm). Aufgrund geringfügig überschrittener Grenzwerte haben die Stadtwerke Nürtingen GmbH das Trinkwasser in den Ortsnetzen Kirchheimer Vorstadt, Braike, Gewerbegebiet Max-Eyth-Straße, Am Lerchenberg und Rieth am 8. Juni vorsorglich gechlort, um die Trinkwasserqualität sicherzustellen. Das Versorgungsunternehmen teilt außerdem mit: „Die Grenzwertüberschreitungen haben sich bei weiteren unverzüglich durchgeführten Untersuchungen am 9. Juni bestätigt.

Die Verbraucher werden daher aufgefordert, ihre Entnahmestellen mit dem nun desinfizierten Wasser durch Ablaufenlassen von einigen Litern Wasser zu spülen. Das in den Leitungen eventuell noch vorhandene nicht desinfizierte Stagnationswasser soll zum Trinken, zum Zähneputzen und zur Zubereitung von nicht erhitzten Speisen nicht verwendet werden.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 35%
des Artikels.

Es fehlen 65%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen