Anzeige

Nürtingen

Charme-Offensive für die Roßdorfer

24.09.2011, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Oberbürgermeister-Kandidaten stellten sich im Roßdorf den Fragen von Bürgervereinigung und Bürgern

Die Bürgervereinigung Roßdorf hatte am Donnerstag die sechs Kandidaten für die OB-Wahl eingeladen, um ihnen die Gretchenfrage „Wie hälst du’s mit dem Roßdorf“ zu stellen. Dabei wurde fortgesetzt, was sich bereits bei der Kandidatenvorstellung unserer Zeitung abzeichnete: die Kandidaten tun einander nicht weh und setzen auf die Überzeugungskraft ihrer Persönlichkeit.

NÜRTINGEN. Über 100 Roßdorfer waren ins Gemeinschaftshaus gekommen, um sich ein eigenes Bild von den sechs Kandidaten, Amtsinhaber Otmar Heirich (60), Rettungsassistent Sebastian Kurz (25), Autoverkäufer Raimund Bihn (39), Vermessungstechnikerin Petra Geier-Baumann (46), Bauingenieur Friedrich Buck (48) und Fitnesstrainer und Eventmanager Andreas Deuschle (43) zu machen. Sie wurden von Thomas Mitsch, dem Vorsitzenden der Bürgervereinigung begrüßt. Moderiert wurde die Debatte von der Tübinger Journalistin Renate Angstmann-Koch.

Speziell Roßdorfer Themen standen auf der Tagesordnung. Das erste war die Zukunft des mit PCB belasteten Gemeinschaftshauses. Petra Geier-Baumann kennt das Gemeinschaftshaus als Nutzerin der Bücherei und war entsetzt, als sie von der Belastung hörte. „Wir müssen neue Wege gehen. Das Roßdorf braucht solche Plätze“, betonte sie. Andreas Deuschle möchte das Gemeinschaftshaus ebenfalls erhalten und sogar noch aufstocken.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Anzeige

Nürtingen