Anzeige

Nürtingen

CDU: Straßen sind überlastet

26.04.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Stadtverband hatte Nürtingens Verkehrsplaner Scharf zu Gast

Kürzlich hatte der CDU-Stadtverband Nürtingen mit Peter Scharf, dem Straßen- und Verkehrsplaner der Stadt, einen Fachmann für die Probleme in und um Nürtingen auf dem Verkehrssektor zu Gast. Die rund 40 Zuhörer erfuhren, dass gerade durch den Durchgangsverkehr auf der B 297 und der B 313 die Straßen in Nürtingen nicht nur ausgelastet, sondern überlastet sind.

NÜRTINGEN (pm). „Zu Spitzenzeiten beträgt das Verkehrsaufkommen über 120 Prozent von dem, was die Straßen rein technisch aufnehmen können“, so Scharf. Der Verkehrsleitrechner sei zwar in Echtzeit in der Lage, sämtliche Informationen aus dem Verkehrsraum über Sensoren, Kameras und Anforderungsschaltungen aufzunehmen, zu bewerten und die Ampelschaltzeiten anzupassen, jedoch könne im Falle einer Überlastung in dem Ausmaß weder eine grüne Welle garantiert noch Stau verhindert werden, so Scharf weiter.

Der neue Verkehrsleitrechner sei in der Tat ein Wunderwerk der Technik und eine große Erleichterung für die Stadt, da das Chaos zu Hauptverkehrszeiten im morgendlichen und abendlichen Berufsverkehr sonst noch größer wäre.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Anzeige

Nürtingen