Anzeige

Nürtingen

Bürgervereinigung Roßdorf hat große Ziele

09.09.2011, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Thomas Mitsch ist nun Erster Vorsitzender – Am Samstag Gespräch über die Zukunft des Gemeinschaftshauses

Die Bürgervereinigung Roßdorf (BVR) stand im Sommer schon kurz vor der Auflösung. Dann aber fand sich doch noch ein neuer Erster Vorsitzender. Seit Juni steht Thomas Mitsch an der Spitze – und er hat große Ziele.

NÜRTINGEN. Eigentlich stammt Thomas Mitsch aus Wernau. Seit einiger Zeit wohnt der 48-Jährige in Wendlingen. Was katapultiert denn dann einen Wendlinger an die Spitze der BVR? Die Antwort ist relativ einfach. Mitsch leitet seit einiger Zeit das Roßdorf-Lädle am Dürerplatz. Dort ist er Kontaktperson für viele Roßdorfer. Das Schicksal der BVR ließ ihn nicht kalt. „Aufgelöst ist schnell etwas, und dann ist es schwer, etwas wieder aufzubauen“, sagt er. Also dachte er sich: „Mache ich es eben.“ Doch freilich will er das Amt richtig ausüben.

Gesagt, getan. Vieles liegt im Argen auf den Höhen über der Stadt. Es fehlt ein Kümmerer, ein Ansprechpartner. Briefe bekommt er als Vorsitzender der BVR, die ihn mit den verschiedensten Problemen und Fragestellungen rund ums Roßdorf konfrontieren. Und so könnte sich Mitsch vorstellen, dass das Roßdorf einmal einen Ortsvorsteher und eine gewählte Bürgervertretung bekommt. So, wie das in den Stadtteilen ist. „Das ist aber ein langfristiges Anliegen“, weiß Mitsch. Auch die Frage nach den rechtlichen Voraussetzungen müsste überhaupt erst noch geklärt werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Nürtingen