Anzeige

Nürtingen

Bürgerausschuss attackiert Stadtverwaltung

08.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Oberensingen droht zum vergessenen Stadtteil zu werden“ – Vorwurf: Außer Ankündigungen ist nichts passiert

NT-OBERENSINGEN (pm). Wo derzeit auf dem geduldigen Papier und in geführten Diskussionen und Verlautbarungen viel Staub aufgewirbelt wird, sollte dieser eigentlich schon längst durch reale Erdbewegungen entstehen. So jedenfalls nach mancherlei Verlautbarungen der zuständigen Stellen der Stadtverwaltung dem Oberensinger Bürgerausschuss und Bürgern dieses Stadtteils gegenüber. Mancher Bewohner meint nun, dass Oberensingen Gefahr laufe, zum vergessenen Stadtteil zu werden. In einer Pressemitteilung werden etliche Vorwürfe aufgelistet.

An die Öffentlichkeit getragen wurden die angestellten Vorplanungen der Stadt mehr oder weniger durch Zufall in der Bürgerfragestunde des Bauausschusses des Gemeinderats, als sich möglicherweise betroffene Grundstückseigentümer danach erkundigten, ob denn ihr bebautes Grundstück davon tangiert sei (wir berichteten). Baudezernent Andreas Erwerle musste einräumen, dass wohl seitens der Stadt versäumt wurde, mit den möglicherweise Betroffenen das Gespräch zu suchen und sie von der ins Auge gefassten Trassenführung zu unterrichten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Nürtingen