Nürtingen

Buche am Galgenberg vom Wind gefällt

14.08.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der 100-jährige Baum litt an Wurzelschäden – Über Neupflanzung wird noch entschieden

100 Jahre stand die Buche am Galgenberg – nun brachte eine Windböe sie zu Fall. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN (nt). Manchmal haben kleine Ursachen eine große Wirkung: Es war kein Blitz, der die rund 100 Jahre alte Buche im Galgenbergpark in der vergangenen Nacht zu Fall gebracht hatte. Allerdings waren die aufgetretenen Windböen des nächtlichen Gewitters derart stark, dass sie den mächtigen alten Baum, der einen Stammdurchmesser von einem Meter hat, dennoch zu Fall brachten.

Wie erst durch das Umstürzen ersichtlich, litt der Baum unter Wurzelschäden. Auf der Ostseite waren praktisch keine Starkwurzeln mehr vorhanden, welche für die Standfestigkeit sorgen. Die Ursache für die Wurzelschäden ist noch unklar. In den kommenden Tagen soll über eine mögliche Neupflanzung entschieden werden, die auch zwei weitere Buchen betrifft, die zusammen mit dem gefallenen Riesen eine kleine Gruppe bildeten.

Durch die plötzliche Freistellung werden diese nun von der Sonne beschienen, was bei den empfindlichen Buchen zu Rindenbrand führen kann. Einer der beiden verbliebenen Bäume läuft zudem ebenfalls Gefahr, Opfer eines möglichen weiteren Sturmes zu werden, da er im Schatten des gefallenen Nachbarn schief wuchs.

Nürtingen