Anzeige

Nürtingen

Braike-Schüler engagieren sich für Haiti

06.07.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Elend der Erdbebenopfer auf der bitterarmen Karibikinsel Haiti ließ die Klasse 4a der Nürtinger Braikeschule mit ihrer Klassenlehrerin Stefanie Hole nicht kalt. Man sammelte Informationen über Land, Leute und soziale Verhältnisse dort, erarbeitete Präsentationen für die ganze Schule, zog mit dem Leiterwagen von Haus zu Haus, um Spenden zu sammeln oder Bastelarbeiten zu verkaufen. Tüpfelchen auf dem i war ein großes Haiti-Projekt: Antonia Makutz-Weber, die selbst längere Zeit in Haiti gelebt hat, war einen ganzen Vormittag über zu Gast. Drei Stunden lang wurde gefragt, erzählt, informiert und sogar Kreolisch gesprochen, gesungen und getanzt. Als Höhepunkt des Aktionstages überreichten die Kinder Antonia Makutz-Weber, die in einem Dorfschulprojekt in Haiti mitarbeitet und seit 30 Jahren die Haiti-Hilfe in Schramberg unterstützt, die kaum glaubliche Summe von 1000 Euro. Das Geld ging direkt an ein neu gegründetes Waisenhaus, in dem durch das Erdbeben traumatisierte Kinder unterkommen können und betreut werden. In einem Brief wandte sich Bischof Georget Vincent mittlerweile direkt an die Nürtinger Kinder, um ihnen im Namen seiner Landsleute von Herzen zu danken: „Wir können kaum glauben, dass zehnjährige Kinder so etwas auf die Beine gestellt haben!“ Mit einer kleinen kreolischen Feier wurde das Haiti-Projekt nun vorerst abgeschlossen. Aber die Kinder wollen Haiti nicht vergessen. amw


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Anzeige

Nürtingen