Anzeige

Nürtingen

Böllerei mit Vorsicht und Augenmaß

31.12.2014, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In der Nürtinger Altstadt gibt es noch kein Verbot von Silvesterfeuerwerk – Feuerwehr hofft auf eine ereignisarme Nacht

Vorsicht beim Böllern! pm

NÜRTINGEN. Für alle Pyromanen ist heute der schönste Tag des Jahres: es darf hemmungslos geböllert, geknallt und gezündet werden. Es ist die Rede davon, dass die Deutschen in diesem Jahr für über 120 Millionen Euro Feuerwerk, Raketen wie Böller, in die Luft jagen werden. Ein kleiner Teil wird heute Nacht am Himmel über Nürtingen zu sehen sein.

Silvester ist nicht nur die Zeit der bunten Fontänen und der lauten Kanonenschläge, sondern auch eine Zeit besonderer Brandgefahr. Viele Städte versuchen, ihre historische Bausubstanz mit Holz und Fachwerk zu schützen, indem sie in ihrer Altstadt ein Verbot für Feuerwerkskörper verhängen. Ein solches Verbot gibt es in Nürtingen derzeit nicht, informiert Stadtbrandmeister Jürgen Burkhardt. Vorsicht ist trotzdem geboten.

In den vergangenen Jahren habe es in und um Nürtingen keine größeren Brände in der Silvesternacht gegeben, nur einige Male gerieten Gartenmöbel, Müllsäcke oder Bäume in Brand, sodass die Feuerwehr ausrücken musste.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Anzeige

Nürtingen