Anzeige

Nürtingen

Blumenstrauß als Dank für den Fauxpas

14.09.2011, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sommerserie: Holger Heimann wurde nicht Nürtingens grüner Landtagsabgeordneter – aber ein zufriedener Mensch

Wie die Geschichte des Ländles wohl verlaufen wäre, hätte der jetzige grüne Landtagsabgeordnete Jörg Fritz nicht vergessen, die Kandidaten im Kreis Esslingen rechtzeitig beim Landratsamt anzumelden? Müßig, darüber zu spekulieren. Aber eins steht fest: Der Nürtinger Abgeordnete hätte vor 17 Jahren nicht Winfried Kretschmann geheißen. Sondern Holger Heimann.

Was ist aus dem Mann geworden, der damals ein sehr kurzes Gastspiel in Nürtingen gab? Aber immerhin eines, das mit einem gewaltigen Paukenschlag endete. Wenn man das wissen will, muss man in Heidelberg anrufen, „der Vaterlandsstädte Ländlichschönste“, wie der Nürtinger Friedrich Hölderlin schwärmte. Holger Heimann nämlich lebt heute wie damals dort.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Anzeige

Nürtingen