Anzeige

Nürtingen

Bibelwoche

28.01.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Mit ihr haben Generationen von Kindern lesen gelernt. Sie ist die Heilige Schrift der Christen und das Buch schlechthin: die Bibel. Byblos nannten die Ägypter den Bast der Papyrusstaude, aus dem sie ihre Schriftrollen anfertigten. Biblos sagten dann die Griechen zum Buch. Jetzt kann man die Bibel am Ort der Bücher besser kennenlernen. Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Nürtingen (ACK) lädt zu zwei Abenden mit Texten aus dem Epheserbrief in die beiden Buchläden in Nürtingen ein. Am Montag, 31. Januar, 19.30 Uhr, werden in der Buchhandlung Zimmermann am Schillerplatz Pfarrer Lautenschlager von der Evangelischen Landeskirche und Pastor Hilliges von den Baptisten Epheser 2, 11 bis 22 auslegen. Am Freitag, 4. Februar, 19.30 Uhr, werden Pfarrer Schwer von der Katholischen Kirche und Pastor Burkhardt von der Evangelisch-methodistischen Kirche zu Epheser 4, 1 bis 16 sprechen. Der Epheserbrief fasst in einer kurzen, thematisch gegliederten Darstellung die paulinische Theologie für die nachapostolische Zeit zusammen. Auslöser dafür ist wohl der Märtyrertod des Paulus unter Kaiser Nero im Jahr 60 nach Christus. So entstand ein authentisches Vermächtnis des größten Theologen der Urkirche, gerichtet an die Christen in der Metropole Kleinasiens. Ephesus war wirtschaftliches und kulturelles Zentrum der römischen Provinz Asia und Sitz der berühmten Celsus-Bibliothek. Bereits am Sonntag, 30. Januar, werden die ökumenischen Gottesdienste der ACK zum Bibelsonntag gefeiert, um 9 Uhr in der Kirche St. Johannes und um 10 Uhr in der Lutherkirche und der Versöhnungskirche.

Nürtingen