Anzeige

Nürtingen

Benefizkonzert zugunsten von Kindern in Afrika

09.07.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Singen und Musizieren für Kinder in Sambia – unter diesem Motto luden der Nürtinger Bürgertreff und die Musik- und Jugendkunstschule zur 21. Bürgertreffserenade in die Glashalle des Rathauses ein. Ein Teil der Spendeneinnahmen des Abends kamen der Arbeit des Kinderhilfswerks ChildFund Deutschland zugute, das seit 1978 seinen Sitz in der Hölderlinstadt hat. Sechs Ensembles, bestehend aus insgesamt etwa 100 Kindern und Jugendlichen von vier bis 18 Jahren, zeigten beim Konzert vor Kurzem ihr ganzes musikalisches Können – und ernteten dafür begeisterten Applaus. Geboten wurde ein unterhaltsames einstündiges Programm, dessen stilistische Vielfalt kaum Wünsche offen ließ. Den Auftakt machte das Vororchester der Stadtkapelle Nürtingen mit seinem Dirigenten Herward Heidinger, gefolgt vom Akkordeon-Ensemble von Robert Braininger und Ingrid Haußmanns Blockflötengruppe. Danach setzte Jürgen Noltes Perkussions-Ensemble rhythmische Akzente. Besonders das Blechbläser-Trio unter der Leitung von Hans-Peter Buck überzeugte durch sein ausgereiftes Zusammenspiel. „Wir sind Kinder einer Erde, die genug für alle hat“, sangen anschließend die Mädchen und Jungen des Kinderchors und boten damit eine wunderbare Überleitung zum außermusikalischen Schwerpunkt des Abends: der Hilfe für Kinder in Not. Der Eintritt für die Serenade war wie üblich frei, stattdessen wurde um eine Spende für ein Schulprojekt des Kinderhilfswerks ChildFund Deutschland in Sambia gebeten. „Sambia ist ein armes Land, in dem zwar viele Kinder zur Schule gehen, aber nur sehr schlechte Lernbedingungen haben“, berichtete ChildFund-Mitarbeiterin Biluge Mushegera dem Publikum. Durch die Renovierung von zehn Grundschulen, den Bau von sanitären Einrichtungen und die Fortbildung von Lehrern verbessere ChildFund Deutschland die Bildungschancen von Kindern. pm

Anzeige

Nürtingen