Anzeige

Nürtingen

„Bei der Altenpflege sind stets neue Ideen gefragt“

17.08.2013, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Frank Wößner, Vorstandsvorsitzender der Samariterstiftung, gab auf der Eckbank Einblick in Persönliches und Geschäftliches

Frank Wößner (links) antwortete auf die Fragen von Dieter-Ulrich Niederberger. heb

NÜRTINGEN. Im Spannungsfeld zwischen Seelsorge und Kostendruck einen Betrieb zu leiten, findet Frank Wößner spannend und ausfüllend. Am Donnerstagnachmittag stand der Vorstandsvorsitzende der Samariterstiftung auf der Eckbank in der Cafeteria des Nürtinger Kroatenhofs Rede und Antwort dazu, wie ein solcher Spagat zu meistern ist. Die Fragen zu Amt und Person stellte Dieter-Ulrich Niederberger.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Anzeige

Nürtingen

Gemeinde sucht Alleskönner

Warum immer mehr Kommunen Mühe haben, geeignete Kandidaten für eine Bürgermeisterwahl zu finden

In diesem Jahr bekommt nicht nur Nürtingen einen neuen Oberbürgermeister. Auch in anderen Gemeinden im Kreis wird gewählt. Im Idealfall bewerben sich mehrere fähige Leute,…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen