Nürtingen

Begegnung am Freibadzaun

30.10.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

An den Moment, an dem Hans Hartmann seine große Liebe zum ersten Mal sah, wird er sich sein Leben lang erinnern: „Das war vor 60 Jahren. Ich lief am Freibad in Nürtingen entlang, als ich sie auf der anderen Seite des Zauns sah: Schlank, blonde Haare und in einem grünen Badeanzug“, kommt wie aus der Pistole geschossen. Dass sie heute ihren 50. Hochzeitstag feiern würden, das hätten die zwei damals wohl nicht gedacht. „Ich hab ihn gar nicht gesehen, weil ich Pingpong gespielt habe“, erinnert sich die damals 15-Jährige. Erst einige Jahre später sah der gebürtige Leipziger die junge Dame vor dem Finanzamt wieder, nahm seinen ganzen Mut zusammen und sprach sie an. Die erhoffte Reaktion blieb jedoch aus: „Sie ließ mich wie einen dummen Jungen stehen“. 1960 kommen sich die beiden doch noch näher: „Ich war in der Clique seines Bruders“, so Hedwig Hartmann. Beide entdecken ihr gemeinsames Interesse für Mode und Musik. 1962 folgt der Heiratsantrag und zwei Jahre später schließlich die Trauung. Am selben Tag zieht das frisch vermählte Paar in das erste gemeinsame Zuhause im Enzenhardt, wo sie heute noch leben. Besondere Freude macht ihnen das Reisen, gerne sind sie auch auf ihrem Boot am Bodensee. Der Hochzeitstag soll mit einem guten Essen gefeiert werden. Die Nürtinger Zeitung schließt sich der Schar der Gratulanten an. mke

Nürtingen