Nürtingen

„Ballare“ tanzte in der Nürtinger Fußgängerzone

21.08.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Ballare“ steht in der italienischen Sprache für Tanzen. So heißt auch die lettische Tanzgruppe, die gestern Nachmittag in der Nürtinger Fußgängerzone (Bild), vor der Stadthalle K3N, der Volksbank und dem Rathaus ihre Tänze vorführte. Die Tänzer und Tänzerinnen sind zurzeit auf Deutschlandtournee und heute bereits in Freiburg zu Gast. Die Gruppe wurde im Jahr 2000 in Riga gegründet und hat verschiedene Tänze aus Italien, Frankreich, Deutschland und auch Spanien im Repertoire. Dabei führt die Reise durch das Mittelalter und die Renaissance. „Ballare“ interessiert sich dabei nicht nur für den Tanz, sondern auch für die Menschen und deren Kultur, ihre Geschichte, ihr Essen und ihre Kleidung. Deshalb haben die Letten mit ihrer Leiterin Guna Ezermale ihre Kostüme aus den verschiedenen Epochen alle selbst geschneidert. Nürtingens Oberbürgermeister Otmar Heirich hatte die Tänzer gestern vor dem Rathaus begrüßt, den Kontakt stellten Gudrun Klopfer vom Verein Citymarketing und Johannes Junker von der Hochschule für Kunsttherapie her. jh

Nürtingen