Anzeige

Nürtingen

Balance und Bewegung schulen die Sinne

31.10.2011, Von Anna-Madeleine Metzger — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Licht der Hoffnung: An der Nürtinger Johannes-Wagner-Schule konnte die dritte Sinnesinsel realisiert werden

Hören, riechen und schmecken kann man auf den Sinnesinseln der Johannes-Wagner-Schule (JWS) bereits. Nun wurde eine weitere Insel eingeweiht. Sie ist der Bewegung gewidmet. Die Referendarin Eva Tomberger zeichnet für den Bewegungspark verantwortlich. Auch die dritte Sinnesinsel der JWS wurde von der Aktion „Licht der Hoffnung“ unserer Zeitung unterstützt.

NÜRTINGEN. „Bewegung braucht immer einen Motor“, so Friedrich Erdmann-Barocka, Konrektor der JWS, bei der offiziellen Einweihung der Sinnesinsel „Bewegung“ am frühen Freitagmittag. Hinter der dritten Sinnesinsel – nach dem Kräutergarten, der sich dem Riechen und Schmecken widmet, und der Hörinsel – steht eine junge Frau: Eva Tomberger. Die Referendarin und ihr Team aus Lehrerkollegen und den Hausmeistern beschäftigten sich zwei Jahre lang mit Konzeption, Organisation und praktischer Ausgestaltung der rund 20 000 Euro teuren Bewegungsinsel.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Anzeige

Nürtingen