Nürtingen

B 313 nach Metzingen wird ab Montag gesperrt

29.04.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Regierungspräsidium Tübingen lässt die Fahrbahndecke der B 313 vom Anschluss der B 28 am Auchtertknoten durch Metzingen hindurch über den Kreisverkehr an der Nordtangente bis nach Grafenberg (Foto) erneuern. Im Zuge der Baumaßnahme wird im Zeitraum vom 2. Mai bis voraussichtlich 2. Juli der schadhafte Fahrbahnbelag auf einer Fläche von etwa 40 000 Quadratmetern abgefräst und der Straßenaufbau erneuert. Zur Verbesserung der Lärmsituation erfolgt zusätzlich in der Nürtinger und der Grafenberger Straße der Einbau eines lärmmindernden Fahrbahnbelags. Die Bauarbeiten erfolgen in acht Phasen mit unterschiedlichen Auswirkungen für die Verkehrsführung: In den Bauphasen 1 bis 3 vom 2. bis 22. Mai ist die Bundesstraße zwischen Metzingen (Bettlinger Weg) und dem Ortsbeginn von Grafenberg inklusive Kreisverkehr voll gesperrt. Eine Umleitung für den überörtlichen Verkehr ist aus Richtung Nürtingen (B 313) über die B 297 bis Neckartailfingen und dann über die B 312 nach Metzingen ausgeschildert. Die Verkehrsteilnehmer aus dem Raum Großbettlingen und Tischardt werden über die Kreisstraßen 1231 und 6762 nach Bempflingen und Riederich bis Metzingen geführt. Der Verkehr in und aus Richtung Grafenberg wird ebenfalls über Bempflingen und Riederich umgeleitet. Der Stadtteil Neugreuth wird in diesen Zeitraum über die Haxham-Allee beziehungsweise über die Nürtinger Straße und Neugreuthstraße erschlossen. Für den ÖPNV bestehen in diesem Zeitraum außer in der ersten Pfingstferienwoche keine Einschränkungen. pm/Foto: Holzwarth

Nürtingen