Anzeige

Nürtingen

Auf Ötzis Spuren in der Stadtbücherei

09.02.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eine besonders spannende Geschichtsstunde hatte die Stadtbücherei Nürtingen Schülern der Theodor-Eisenlohr-Schule und der Geschwister-Scholl-Realschule am Montag zu bieten. Gudrun Sulzenbacher (Bild), erfolgreiche Sachbuchautorin aus Südtirol, erzählte äußerst mitreißend die Geschichte der Gletschermumie Ötzi. Illustriert mit vielen Bildern entführte sie die jungen Zuhörer in die Jungsteinzeit, in der sich auf 3200 Meter Höhe in den Ötztaler Alpen vor über 5000 Jahren eine richtiggehende Kriminalgeschichte ereignete und ein Mord verübt wurde. Sie berichtete anschaulich, wie durch eine Kette von Zufällen die Mumie 1991 entdeckt wurde. Heute wird der Steinzeitmensch in einem Bozener Museum gezeigt. Ihr umfassendes Wissen hat Gudrun Sulzenbacher auf 64 Seiten in ihrem Buch „Die Gletschermumie“ komprimiert. Bei der Autorenbegegnung in der Bücherei erfuhren die Schüler außerdem ganz nebenbei, wie ein Sachbuch gemacht wird, mit welchem Aufwand qualitativ hochwertige Fotos entstehen und wie schwierig es ist, kurze, prägnante und informative Texte zu schreiben. Noch bis 24. Februar können Kinder und Jugendliche passend dazu in der Stadtbücherei, sowohl in der Hauptstelle wie auch in allen Zweigstellen, an einer Steinzeit-Rallye teilnehmen und dabei Fragen rund um die Steinzeit beantworten. Eine kleine Belohnung winkt allen Teilnehmern. nt

Nürtingen