Anzeige

Nürtingen

Auf dem Weg ins ewige Vergessen

09.06.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei der NZ-Telefonaktion am Montag von 18 bis 19 Uhr können Leser Fragen zum Thema Demenz an vier Experten stellen

Die Prognose ist nicht neu: Im Jahr 2050 werden in Deutschland mehr als 2,5 Millionen Menschen an einer Demenzerkrankung leiden. Für die Angehörigen ist es nicht leicht, einen lieben Menschen auf dem Weg ins ewige Vergessen zu begleiten. Am NZ-Telefon beraten Experten am Montag zu verschiedenen Aspekten des Krankheitsbildes.

NÜRTINGEN (pm/bg). Demenz ist nach wissenschaftlicher Definition eine erworbene, auf organischen Hirnschäden beruhende dauernde Geistesschwäche – so der Oberbegriff. Die Alzheimer-Krankheit ist die wohl häufigste und daher bekannteste Demenzerkrankung. Weitere häufige Demenzarten sind die sogenannten vaskulären Demenzen, also Demenzen infolge von Schlaganfällen oder länger dauerndem unbehandeltem erhöhtem Blutdruck.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 15%
des Artikels.

Es fehlen 85%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen