Nürtingen

Am Sonntag endet die Freibadsaison – Umbauarbeiten beginnen

07.09.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Sonntag endet die Nürtinger Freibadsaison. Dank der hohen Temperaturen im Juli können die Stadtwerke erfreuliche Besucherzahlen verbuchen. Gestern wurde die 150 000-Besucher-Marke geknackt. Dies war zuletzt im Jahr 2006 der Fall. Ursprünglich hat man bei den Stadtwerken vorgesehen, die Saison bei schönem Spätsommerwetter zu verlängern. Beim Blick auf den Wetterbericht haben sich Volkmar Klaußer und die Mitarbeiter allerdings anders entschieden. „Für Montag sind aktuell 19 Grad und Regen angesagt. Diese Temperaturen setzen sich dann bis auf Weiteres fort. Vor diesem Hintergrund werden wir die Saison nicht verlängern“, so der Stadtwerkechef. Die Schließung steht auch in Zusammenhang mit den geplanten Umbaumaßnahmen im Kleinkindbereich, der in den nächsten Monaten komplett erneuert wird. Bei der großen Sanierung des Nürtinger Freibades im Jahr 2001 wurde der Kleinkindbereich weitgehend ausgespart. Deshalb steht jetzt eine große Modernisierung an. Das alte Sanitärgebäude wird durch ein neues Gebäude ersetzt und um 90 Grad Richtung Beachvolleyballfeld gedreht. Erneuert werden der Technikbereich, die Sanitäranlagen und auch der Planschbereich wird ganz neu gemacht. Drei Becken mit unterschiedlichen Wassertiefen entstehen, die durch Rutschen miteinander verbunden sind. Die Wassertiefe reicht von 30 bis 65 Zentimeter. Ein Anziehungspunkt dürfte auch der Wasserspielbereich am Hang mit verschiedenen Kanälen werden. Auch ein Kiosk kommt hinzu. Bis zum Beginn der Badesaison 2014 muss der Umbau fertig sein. ali/Foto: Wankmüller

Nürtingen