Anzeige

Nürtingen

Am Maientag hat es gefunkt

08.03.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Ehepaar Weber aus Nürtingen begeht heute seinen 50. Hochzeitstag. Kennengelernt haben sich Horst Weber und Gertrud Hohl auf dem Nürtinger Maientag 1960. „Wir wurden damals für den Festzug einander zugeteilt und sind bis heute zusammengeblieben“, berichtet Gertrud Weber. Drei Jahre später, am 8. März 1963, heiratete das junge Paar standesamtlich. Die kirchliche Zeremonie fand erst ein halbes Jahr später statt. In der frisch eingeweihten Nürtinger Versöhnungskirche gaben sie sich dann im familiäreren Kreis erneut das Jawort. Nach der Hochzeit wohnten die beiden für zehn Jahre in Neckarhausen, bevor sie 1973 nach Nürtingen zogen. Den Eheleuten wurden vier Kinder geschenkt. Der heute 73-Jährige war sein Leben lang Maschinenschlosser bei einer Nürtinger Firma. Seine Freizeit widmete er dem Männergesangverein Neckarhausen. Die gebürtige Frickenhausenerin Gertrud Weber kümmerte sich um Haus und Kinder. Außerdem sorgte sie dafür, dass im Chor ihres Mannes hinter den Kulissen alles rund lief. Das Ehepaar hat mittlerweile drei Enkelkinder, an denen sie viel Freude haben. Ihre goldene Hochzeit werden die Webers im kleinen Kreis mit ihrer Familie feiern. Auch die Redaktion gratuliert dem goldenen Hochzeitspaar und wünscht alles Gute für die weitere, gemeinsame Zukunft. pl

Nürtingen