Anzeige

Nürtingen

Alternative zum Urnenfeld

11.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ortschaftsrat Raidwangen diskutierte über Begräbnisformen

NT-RAIDWANGEN (pm). Bei der letzten Ortschaftsratssitzung beschäftigte sich der Ortschaftsrat Raidwangen mit dem Thema gärtnerbetreutes Grabfeld auf dem Friedhof in Raidwangen. Annegret Posselt vom Württembergischen Friedhofsgärtnerverband stellte dem Gremium das Modell als Alternative zur Urnenwand oder zum anonymen Urnengrabfeld vor.

Friedhofsgärtner und Steinmetze bieten gemeinsam ein solches gärtnerbetreutes Urnengemeinschaftsfeld als alternative Möglichkeit der Bestattung an. Ziel ist es, anspruchsvoll gestaltete Orte der Erinnerung zu schaffen, deren Pflege bis zum Ende der Nutzungsfrist abgesichert ist, jedoch nicht von den Hinterbliebenen übernommen werden muss. Die garantierte Dauergrabpflege gewährt über die gesamte Nutzungsdauer hinweg einen ansprechenden Zustand der Anlage; namenlose Beerdigungen gibt es in dieser Grabanlage nicht.

Als Vorteil stellt Annegret Posselt heraus, dass es eine feste Kosten- und Gebühren-Zusage mit Abschluss des Dauergrabpflegevertrages und Erwerb der Nutzungsrechte gibt. Die Gelder für die Dauergrabpflege werden von der Genossenschaft treuhänderisch verwaltet. Diese kontrolliert auch die Arbeit der das Grabfeld betreuenden Gärtner.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Anzeige

Nürtingen