Anzeige

Nürtingen

Alle fünf Sinne wurden im Gotteshaus erlebbar

07.07.2008, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Alle fünf Sinne wurden im Gotteshaus erlebbar

Die evangelischen Kirchengemeinden Nürtingens hatten am Samstag zur „Nacht der offenen Kirchen“ geladen

NÜRTINGEN. Offen sein bedeutet: Eine Tür ist nicht verschlossen. Offen sein bedeutet auch: Ein Mensch ist nicht nur an sich selbst interessiert, eine Gruppe hat Platz für andere, ein System ist nach mehreren Richtungen erweiterbar. Offen im weitesten Sinn wollten sich am Samstag die fünf Gemeinden der evangelischen Kirche Nürtingens zeigen und öffneten ihre Türen von 20 bis 24 Uhr für alle. Gemeinsam mit der Hochschule für Kunsttherapie Nürtingen gestalteten die Gemeindemitglieder eine Nacht der offenen Kirchen, an der in jeder der fünf teilnehmenden Kirchen jeweils einer der fünf Hauptsinne des Menschen besondere Berücksichtigung fand.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 13% des Artikels.

Es fehlen 87%



Anzeige

Nürtingen

Stadthalle unter neuer Leitung

Der Betriebswirt Michael Maisch übernimmt das Management – Kämmerei hat neue Betriebsform für Stadthalle im Blick

Die Stadt Nürtingen hat einen neuen Stadthallenmanager. Michael Maisch tritt die Nachfolge von Helene Sonntag an, die im Frühjahr als…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen