Anzeige

Nürtingen

Aber hallo!

21.06.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(vh) Es lebe das Internet! Wo sonst könnte man fündig werden, wenn man sich – aus welchem Grund auch immer – über so etwas Banales wie das Wörtchen „hallo“ schlaumachen möchte. Die Online-Enzyklopädie Wikipedia offeriert dazu eine bemerkenswerte Entstehungsgeschichte, beleuchtet den Sprachgebrauch und liefert „hallo“-Entsprechungen in fast fünfzig Sprachen. Zum Beispiel sagt man auf Malaiisch „Tena koe“. Gut zu wissen, falls es einen mal dorthin verschlägt.

Der Sprachgebrauch dürfte hinlänglich bekannt sein: Am Telefon oder als formlose Begrüßung schallt einem tagtäglich mehrere Male ein „Hallo“ entgegen. Als Grußformel beim Abfassen von E-Mails ist es unentbehrlich geworden. Kreative Köpfe haben das „hallo“ irgendwann noch mit „aber“ kombiniert, was laut Wikipedia als „Du hast ja so was von recht“ zu deuten ist. Dann gibt’s noch die neuzeitliche Marotte, ein auf der zweiten Silbe betontes, empörtes „Hallooo?“ im Sinne von „Geht’s noch?“ oder „Hast du sie noch alle?“ zu benutzen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Anzeige

Nürtingen