Anzeige

Nürtingen

Ab jetzt gibts Wasser aus dem Schwäbischen Meer

26.09.2011, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtingen hat die Wasserversorgung komplett auf Bodenseewasser umgestellt – Baukosten liegen insgesamt bei 5,2 Millionen Euro

2008 gab der Gemeinderat grünes Licht für die Umstellung der Nürtinger Wasserversorgung auf Bodenseewasser. Am Wochenende konnte nun als letzter Akt dieses großen Bauprojekts der Hochbehälter in Neckarhausen feierlich eröffnet werden.

NT-NECKARHAUSEN. Wasser ist das Lebenselixier der Menschen. Sie können nicht ohne das nasse Element leben. Für Nürtingens Oberbürgermeister Otmar Heirich ist Wasser sogar das wichtigste Grundnahrungsmittel, wie er anlässlich der Eröffnung des Hochbehälters „Auf Hochem“ in Neckarhausen sagte. „Ein Millionenprojekt hat heute seinen Abschluss gefunden. Alle Nürtinger Stadtteile sind jetzt mit Bodenseewasser versorgt“, freute sich Heirich. Er bezeichnete es als richtige Entscheidung, sich für die Umstellung entschieden zu haben. Die Alternative, die Qualität des Wassers aus den Nürtinger Quellen zu verbessern, hätte wesentlich mehr Geld gekostet. „Wir haben jedoch aus ökologischen, ökonomischen und aus Sicherheitsgründen beschlossen, die Nürtinger Quellen zu erhalten, um im Notfall die Wasserversorgung gewährleisten zu können“, sagte der Schultes. Das Quell-Wasser werde in Zukunft der Filderwasserversorgung in Neckartailfingen zugeführt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Anzeige

Nürtingen