Nürtingen

750 Teddybären für das Rote Kreuz

07.08.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Regelmäßig unterstützt die Landesbausparkasse (LBS) im Landkreis Esslingen soziale Projekte – heuer konnte sich der DRK-Rettungsdienst Esslingen-Nürtingen über eine Spende von 750 Teddybären im Wert von fast 3500 Euro freuen. Mehrmals am Tag rücken die Einsatzkräfte aus – seien es nun Verkehrsunfälle, Brände oder Unfälle zu Hause. Nicht immer sind die Kinder die Patienten. Auch das Miterleben eines Notfalls hat auf die Kinder meist dramatische Auswirkungen. Oftmals ist ein beruhigender Zuspruch das „wirkungsvollste Medikament“ in solch einer Situation. Natürlich haben die Retter auf ihren Einsatzfahrzeugen speziell auf die Behandlung von Kindern ausgerichtete Notfallkoffer an Bord. „Aber es gibt viele Einsätze, bei denen ein Kuscheltier eine belastende Situation wunderbar entkrampft“, weiß Rettungsdienstleiter Jürgen Vollmer zu berichten. Diese Kuscheltiere können nicht über das normale Budget des Rettungsdienstes beschafft werden. Deshalb ist man hier auf entsprechende Spenden angewiesen. Unser Bild zeigt stehend DRK-Rettungsdienstleiter Jürgen Vollmer, den für den Kreis Esslingen zuständigen LBS-Bezirksdirektor Ralph Weiss sowie Fazilet Yildiz, Thomas Hölderle und Bastian Zug vom Nürtinger LBS-Team und darüber hinaus knieend die Sanitäter Manuel Ott und Katja Sperr (jeweils von links). pm

Nürtingen