Anzeige

Nürtingen

6000 Euro für die Familienpflege

30.11.2012, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Alle Fraktionen unterstützen Antrag – Mehr Hilfebedarf

NÜRTINGEN. Immer mehr Familien brauchen Unterstützung in Krisensituationen. Das zeigt die Statistik der Katholischen Familienpflege, die seit 1977 in diesem Bereich tätig ist. 2011 waren die Mitarbeiterinnen allein in Nürtingen in 30 Familien im Einsatz. 4342 Stunden kamen unterm Strich zusammen. Seit Jahren, so Bettina Betzner, die Geschäftsführerin der Katholischen Familienpflege, im Antrag, kämpfe man gegen ein erhebliches finanzielles Defizit an. Um dieses Minus in der Kasse zu minimieren, hat die Familiepflege einen Zuschuss beantragt. Alle Fraktionen unterstützen die „gute und wichtige Sache in und für Nürtingen“ und sind sich einig, dass 2013 6000 Euro in den städtischen Haushalt eingestellt werden. Auch die Verwaltung empfahl, das Geld zur Verfügung zu stellen.

Die Katholische Familienpflege besteht aus einem Team von 30 Mitarbeitern. Alles qualifizierte Fachkräfte, die Ausbildungen als Erzieherin, Familienpflegerin, Hauswirtschafterin oder fundierte Kenntnisse im Bereich Pädagogik, Hauswirtschaft und Pflege haben. Sie leisten tatkräftige Unterstützung in schwierigen Alltagssituationen oder gar in Notsituationen, wenn zum Beispiel eine Mutter durch Krankheit ausfällt oder mit der Erziehung und Haushaltsführung überfordert ist.

Anzeige

Nürtingen