Nürtingen

60 Tage im Bett im Dienste der Raumfahrt

07.06.2005, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Nürtingerin Elisabeth Giesen nahm als Probandin an einer ESA-Studie zur Schwerelosigkeit teil

NÜRTINGEN. Absolute Bettruhe 60 Tage lang, und das, obwohl man kerngesund ist - die Nürtingerin Elisabeth Giesen hat dieses Experiment auf sich genommen. Sie war eine von zwölf Europäerinnen, die im Dienste der Wissenschaft in einer Spezialklinik in Toulouse das Bett hüteten. Die Europäische Raumfahrtbehörde ESA will mit diesem Experiment unter anderem erforschen, wie sich Schwerelosigkeit und eingeschränkte Bewegung speziell auf den weiblichen Organismus auswirken.

Frauen sind in vielen Berufen im Kommen, so auch in der Raumfahrt. Bei der ESA stehen zwar immer noch einer Astronautin neun männliche Kollegen gegenüber, bei der NASA steckt dagegen schon in jedem fünften Raumanzug eine Frau. Während es entsprechende Studien mit Männern bereits gibt, herrscht bei den Frauen noch Nachholbedarf. Erforscht werden sollen Auswirkungen der Schwerelosigkeit und wie sich strapaziöse Flüge, zum Beispiel zum Mars, besser überstehen lassen, wenn Mukeln trainiert oder spezielle Nahrungsmittel verabreicht werden.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 23%
des Artikels.

Es fehlen 77%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen